über mich

Hallo, mein Herz schlägt für Mensch und Maschine, hier findest du grob geordnet meine Biographie.

  • 1984 Abschluss der Automechaniker-Lehre
  • in den Folgejahren bildete ich mich  berufsbegleitend, technisch und kaufmännisch weiter und arbeitete als Kundendienstberater, Werkstattchef und Lehrlingsausbildner in verschiedenen Garagebetrieben
  • 1997 Ausbildung zum Verkehrsexperten
  • 2004 Ausbildung zum staatlich geprüften Fahrlehrer der Kat. B (Auto)
  • 2010 Startschuss als selbständiger Fahrlehrer
  • 2011 Zusatzdiplom, Fahrlehrer der Kategorie A1/ A (Roller & Motorräder)
  • 2013 SVEB Modul 1 Zertifikat, als Erwachsenenbildner
  • 2017 Ausbildung zum Fahrberater-SFV
  • Die Freizeit verbringe ich gerne gemeinsam mit meiner Frau beim Wandern, Biken, und Motorradfahren. Im Winter sind wir beim Skifahren oder Schneeschuhlaufen in unserem schönen Appenzellerland unterwegs.
    Gerne lerne ich dich persönlich kennen und freue mich auf eine interessante Ausbildung und Zusammenarbeit.

Vision

  • Das Eingehen in die individuelle Persönlichkeit jedes einzelnen Fahrschülers und die persönliche Betreuung und Beratung sowie das Erkennen des bereits vorhandenen Ausbildungsstandes betrachte ich als Schlüssel zum Erfolg für eine wirksame Ausbildung.
  • Ich unterrichte nach neuester Lehrdidaktik und -methodik, so dass die Fahrschüler innert kurzer Zeit zu sicheren, verantwortungs- und rücksichtsvollen Autofahrern ausgebildet werden, sich an die Verkehrsregeln halten und umweltschonend fahren.
  • Unfallprävention ist mein persönliches Ziel. Unfallstatistiken beweisen: Die Unfallhäufigkeit in den ersten 7 Fahrjahren (die verflixten 7 Jahre) und in der Altersklasse der 18 bis 25 Jährigen ist am höchsten. Deswegen versuche ich meine Fahrschüler während des Unterrichts auf möglichst alle Gefahren, die in unserem Straßenverkehr lauern und die früher oder später auf sie zukommen werden, zu sensibilisieren.
Scroll to Top